Unternehmen Schaap

Seit 1919 im Dienst der Umwelt und des Verbraucherschutzes

Das Unternehmen Schaap arbeitet heute in vier verschiedenen Gesellschaften an vier Standorten und wird in dritter Generation von der Familie geführt. Neben der Tierkörperbeseitigung gehören die Produktion von Futtermitteln, Brennstoffen, Grundstoffen für die Oleochemie und die Biodieselindustrie zum täglichen Geschäft der Gruppe. Der Handel mit tierischen Rohstoffen sowie die Entwässerung/Trocknung und Verwertung von Klärschlamm bilden weitere Geschäftsfelder der Unternehmensgruppe.

Timeline

1919

Gründung des Unternehmens durch Jean Schaap in Neustadt am Rübenberge

1941

Genehmigung Genehmigung zur Tierköperverwertung ohne Mengenbeschränkung durch den “Regierungspräsident Münster” erteilt

1942

Inbetriebnahme der neu gebauten TBA in Heek

1969

Genehmigung vom Kreis Ahaus ohne Mengenbeschränkung

1973

Umstellung auf Schneckenpressverfahren

Genehmigung auf Schneckenpressverfahren

1975

Inbetriebnahme unserer eigenen Kläranlage (System Zarnack)

1979

Genehmigung von 140 Tagestonnen Verarbeitungsmenge (durch RP Münster)

1980

Inbetriebnahme des ersten Biofilters

1990

Genehmigung von 300 Tagestonnen Verarbeitungsmenge (durch RP Münster)

1997

Erweiterung des Einzugsgebietes auf Niedersachsen: Landkreis “Grafschaft Bentheim”

1998

Bezug des neuen Bürogebäudes

2000

Erweiterung des Einzugsgebietes auf den gesamten Kreis Steinfurt

Überprüfung des Betriebes durch EU-Kommission

Totales Verfütterungsverbot von Tiermehl und Tierfett in Deutschland

2001

Erweiterung der Betriebskläranlage

2002

Genehmigung von 540 Tagestonnen Verarbeitungsmenge (durch StUA Herten)

Verfeuerung von Tierfett in beiden Dampfkesseln, Substiution der fossilen Brennstoffe

2003

Inkrafttreten der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates mit Hygienevorschriften für nicht für den menschlichen Verzehr bestimmte Nebenprodukte [(EG) Nr. 1774/2002]

2004

Neubau einer Rohwarenhalle am Standort Heek

Umstellung des Verarbeitungsbetriebes in Heek auf die Verarbeitung von tierischen Nebenprodukten der Kategorie 3

2005

Erste Aktivitäten im Rheinland

2006

Neubau einer zweiten Rohwarenhalle in Heek

2007

Bau einer zusätzlichen Verarbeitungslinie für Materialien der Kategorie 1 in Heek

2008

Übernahme der Gustav Denzin GmbH in Viersen

Genehmigung zur Entwässerung Trocknung von Klärschlamm am Standort Heek

Zulassung der zweiten Verarbeitungslinie für die Verarbeitung von tierischen Nebenprodukten der Kategorie 1

Neubau des gesamten Annahmebereiches am Standort Denzin in Viersen

2014

Schaap-Pol feiert 20-jähriges Jubiläum

2016

Neubau einer Klärschlammtrocknungsanlage zur Nutzung von Abwärme am Standort Heek

Auditierung des Betriebes in Heek durch eine thailändische Delegation

Inbetriebnahme Klärschlammtrocknungsanlage KVM

Wir suchen Sie! Bewerben Sie sich jetzt.